Handbremsbeläge C5 wechseln

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon RUBY » 12.06.19, 21:18

Also neuen Belag rein, den Mechanismus so weit ich konnte, rein drehen.
Und die Feder auf der Platte einhängen.
Das hat ich 2 Stunden probiert, aufgegeben.
Klappt nicht, das einhängen der Feder.
Man benötigt einen Federeinhänger.
Ic h kam weder mit Schraubenzieher , Draht , noch Spitzzange zum Ziel.
Zu wenig Platz. Und verscheibt man die Backen zu sehr, hängt sich die gerade eingesetzt Seite wieder aus, alles wieder auf 0
Dateianhänge
Versuch.jpg
versuch 2.jpg
versuch 3.jpg
versuch 3.jpg (93.91 KiB) 1335-mal betrachtet
Zuletzt geändert von RUBY am 12.06.19, 23:11, insgesamt 2-mal geändert.
RUBY
 
Beiträge: 1408
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon RUBY » 12.06.19, 21:27

Es ist Sonntag, ein Anruf bei einem Freund der ebenfalls schraubt.
der gab mir den Tipp , nimm Kabelbinder.

Der Weg war:
1 Feder in die beiden Nuten der Bremsträgerplatte einhängen
2 Kabelbinder an die 3 Stellen anbinden, wo mann die 3 Stellen auf den Belag zeihen muss.
3 Bremsbacke unten einhängen
4 Belag nach oben gegen die Feder klappen
5 Mittel Kabelbinder die Feder erst in der Mitte über die Bremsbacke heben, dann wenig verscheiben und die beiden Enden der Fehler ebenfalls in den Belag ziehen.
Geschafft
Dateianhänge
geschafft.jpg
Zuletzt geändert von RUBY am 12.06.19, 23:12, insgesamt 2-mal geändert.
RUBY
 
Beiträge: 1408
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon RUBY » 12.06.19, 21:37

Die Bremsscheibe rauf.
Ging leicht.
Schleift aber beim drehen.
Also Bremsscheibe wieder runter.

Mist. Weder kommt man an den Rücksteller ran , noch geht die Bremsscheibe runter.
Die Beläge verklemmen sich in der Trommel.
Was für eine Fehlkonstukion.
Dateianhänge
verkantet 1.jpg
Zuletzt geändert von RUBY am 12.06.19, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
RUBY
 
Beiträge: 1408
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon RUBY » 12.06.19, 21:44

Also versuchte ich , da mann weder von hinten ( Bremsträgerplatte ) noch von vorne ( Bremsscheibe)
den Ansteuermechanissmuss abzuschrauben.
Damit erhalte ich Platz , aber runter geht es nicht. Konstuktionsbedingt.
Mit Abzieher und etwas Gewalt und Schraubendrehern habe die Trommel runter bekommen.
Fazit:
Belag verbogen, Feder verbogen- Schrott.
Einen neuen Belagssatz bitte. Der ist für die Tonne.
Dateianhänge
klemmt 3.jpg
klemmt 2.jpg
Zuletzt geändert von RUBY am 13.06.19, 11:05, insgesamt 2-mal geändert.
RUBY
 
Beiträge: 1408
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon RUBY » 12.06.19, 21:56

Während der Wartezeit
habe ich den Beifahrersitz ausgbaut, + die Mittelkonsole bis zum Schalthebel.
Mit 3 Schrauben habe ich den Handbremshebel ausgebaut und neu gefettet.
Alles OK .
Man zieht die ersten 3 Zentimeter, bis der Handbremszug vom Hebel mitgenommen wird, das ist also normal.
Vom Hebel geht ein Seil raus zum Fahrzeugbogen. Dort gibt es dann eine Wippe, an den die 2 Seile zu den
Hinterrädern gehen, direkt an die Hanbremsseilbetätigung.
ES gibt also keine Einstellmöglichkeiten des Handbremsseiles.

Den Zylinder habe ich zerlegt, den Innenbereich mit hochteperatur Fett neu geschmiert.
Beim Aufbau der Hanbremsseilansteuerung ist klar, da stellt sich nichts nach.
Weder Automatisch , noch beim Rückwärtsfahren.


Dort ist auch eine Niete zu sehen. Die Feder, welche den Verstellmechanissmus blockiert gegen selbstsändiges verstellen sichert, ist genietet.
Dateianhänge
Verstellung 2.jpg
Verstellung 2.jpg (148.74 KiB) 1334-mal betrachtet
verstellung 1.jpg
Zuletzt geändert von RUBY am 12.06.19, 23:21, insgesamt 8-mal geändert.
RUBY
 
Beiträge: 1408
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon RUBY » 12.06.19, 22:04

Gleichzeitig habe ich Löcher in die Bremsscheiben gebohrt.
zum Verstellen des Mechanismus , wenn die Bremsscheibe montiert ist .
Ich habe hier 2 Löcher , möglichst gegenüber gebohrt, zum einstellen.
12mm, und gut entgratet, das verhindert Rissbildungen.

Am besten sieht man die Position, wenn man die Beläge mit der Anlenkung in die Trommel legt.
Dateianhänge
einstellen 3.jpg
loch 2.jpg
loch 1.jpg
RUBY
 
Beiträge: 1408
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon RUBY » 12.06.19, 22:22

Neue Beläge sind da, der Einbau ist mir nun bekannt.
Mir fällt auf, das die neuen Federn, schwächer sind, als die alten.
Ich habe sie etwas nachgebogen, damit die neuen Beläge genau so fest sitzen , wie die alten.

Die Anlageflächen alle mit der Drahtbürste richtig sauber machen, sonnst hat man einen Schlag beim bremsen im Pedal bei hohem Tempo.
Beläge rauf, Bremmscheibe rauf. Radmuttern rauf mit Scheiben drunter zum fixieren ohne Felgen.
Achtung, die Scheiben rechts und links sind verschieden, die Bremsenkühlung (Stege in der Bremsscheibe) sind unterschiedlich, je nach Drehrichtung

Die neue Beläge sind größer im Umfang, so das ich die Verstellmechanissmmuss der Handbremse
( Rändelschrauben) durch die Scheiben ganz zurück drehem musste, damit die Beläge gerade nicht schleifen.

Bremmsattelhalter , Bremmsattel mit neue Belägen rauf. Fertig.

Zum Tüv
Handbremse greift nun ab der 3 Raste und ab der 8 hat man eine Vollbremsung.
Werte beim Tüv 105 - 110 Handbremse
TüV bestanden.
Viel Erfog , ich hoffe, es hilft Euch .
Grüße Frank
Dateianhänge
sauber.jpg
sauber.jpg (100.97 KiB) 1333-mal betrachtet
RUBY
 
Beiträge: 1408
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon dr.duck » 13.06.19, 07:17

Federhaken.png
Federhaken.png (29.65 KiB) 1297-mal betrachtet
Da ich meinen ersten Beitrag in diesem Thread nicht mehr ändern/ergänzen kann, hier zur Veranschaulichung noch ein Bild des empfohlenen "Auspuff-Federhakens", der ebenso als "Federhaken", "Federeinhänger" oder "Feder-Montagehilfe" in der Qualität aus gehärtetem Stahl für unter 10 Euro verkauft wird und die Federmontage deutlich erleichtert.

Die Bremsseile haben keine Einstellmöglichkeit, weil die Adjustierung automatisch erfolgt (das allerdings nicht durch Rückwärtsfahren, sondern durch mehrmaliges Betätigen und Lösen der Handbremse).

Parking brake adjustment is automatic. Cycling parking brake lever 2 or 3 times will properly adjust
parking brake after disabling it for service. Parking brake cable automatic adjuster must be disabled
before servicing parking brake handle or cables. After servicing, ensure automatic adjuster is enabled.

Wie das funktoniert und wie man den Ausgleichsmechanismus deaktiviert und wieder aktiviert, ist im Service Manual, dem das obige Zitat entnommen ist, exakt erläutert. Bei Interesse bitte PN und ich schicke gern eine PDF-Datei.
dr.duck
 
Beiträge: 267
Registriert: 23.02.19, 19:59

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon andree » 13.06.19, 19:10

Ich weiß zwar, dass ich gegen eine Wand rede,
aber egal was da steht, eine automatische justierung gibt es nicht!
Nicht durch rückwärts fahren, nicht durch mehrmaliges betätigen des Hebels und auch nicht durch mehrmaliges ein- und ausschalten des Scheibenwischers.
Mann,mann,mann...

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 946
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon dr.duck » 13.06.19, 19:35

Du redest nicht gegen eine Wand, weil ich mich jederzeit gern belehren lasse (wie bei der Adjustierungstheorie durch Bremsen beim Rückwärtsfahren). Ist Dir das OSM bekannt? Und weisst Du, wie/wann/warum das "automatic brake cable adustment" greift/oder nicht greifen kann, wenn alle Komponenten funktionieren und korrekt eingestellt sind? Dann lass uns doch an deiner Weisheit teilhaben, Schraubererfahrungen, was schon x-mal gut gegangen ist, sind nicht unbedingt stringente Erklärungen und so ähnlich hilfreich, als ob ich aus der Kriegszeit erkläre, warum ich mit von mir eingestellten vier Trommelbremsen heil über alle hohen Alpen und Pyrenänenpässe gekomme bin . [smilie=dash2.gif]

"Ich weiss zwar nicht , was da steht, aber es kann nicht stimmen" [smilie=drinks.gif]

Du brauchst ja auch keinen Auspuff-, Brems-, Federhaken , um die Federhalterung der Bremsbacken wieder einzuclippen, das nennt man üblicherweise "grober Daumen" [smilie=bye.gif]

Was "drei Scheibenwischerbetätigungen" anbetrifft", ging es ursprünglich um das Reset der Motorölverschleißanzeige, das waren aber Gaspedraltritte, was keine Legende war. Nicht jeder kann sich aber alles merken. [smilie=biggrin.gif]
dr.duck
 
Beiträge: 267
Registriert: 23.02.19, 19:59

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon Molle » 14.06.19, 07:39

Ich möchte mal was anmerken zu den Manuals.
Glaubt nicht das alles richtig ist was dort drin steht.
Für die C6 sind die meisten Anweisungen der C5 übernommen worden die bei der C6 gar nicht anwendbar sind.
Ähnliches gilt auch für die C5 Manuals.

Mit dem Adjust der Parking Brake ist gemeint das die Beläge sich an die Trommel anpassen.
Das heißt zentrieren.
Aber eine Nachstellung der Beläge um bessere Bremswirkung zu erzielen ist technisch nicht möglich.
Das ziehen der Handbremse dient nur zum Ausrichten der Beläge innerhalb der montierten Trommel.
Benutzeravatar
Molle
 
Beiträge: 1480
Bilder: 10
Registriert: 08.07.13, 09:19
Wohnort: D-52477Alsdorf
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C5 LS2

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon andree » 14.06.19, 07:48

Das mit den Scheibenwischern war ein Gag [smilie=biggrin.gif]
Der Gaspedal-Trick war mir schon vor 10 Jahren bekannt.
Darauf wollte ich nicht anspielen...

Und nein, ich weiß nicht mal, was OSM heißt !
Ich hab noch nie ein SI oder ähnliches in der Hand gehabt,
und hab auch keine Kfz-Ausbildung.


Aber dafür hatte ich schon so ziemlich alles an meiner Vette auseinander gebaut und nach meinen Vorstellungen optimiert.

An der C5 Handbremse hatte ich schon alles zerlegt, und mir auch Gedanken über eine Optimierung gemacht.

Ich hab leider keine Bilder davon gemacht, aber da ist nichts dran, was nur irgendwie automatisch justieren kann!

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 946
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon andree » 14.06.19, 07:50

Molle war mal wieder schneller [smilie=bb.gif]
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 946
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon Hai44 » 14.06.19, 08:12

Jeder der einmal die hintere Bremsanlage auseinander gebaut hat sieht eigentlich sofort das sich die Handbremsbeläge definitiv nicht selbst einstellen können, weder beim Rückwärtsfahren noch sonstiges!
Welch Theorie [smilie=dash2.gif]
Benutzeravatar
Hai44
 
Beiträge: 130
Bilder: 2
Registriert: 09.08.14, 17:23
Fahrzeug: C5 schwarz

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon dr.duck » 15.06.19, 08:25

Zunächst einmal: die Frage, ob es einen "automatic cable adjuster" bei der C5 gibt und wenn ja, wie dieser funktioniert, ist für mich nicht von emotinaler oder weltanschaulicher Bedeutung. Ich gehe gern Dingen auf den Grund und lasse mich jederzeit überzeugen, warum ich irgendwo falsch liege.

Dass das Ziehen der Handbremse beim Rückwärtsfahren keine Auswirkung auf die Funktionen innerhalb der Trommel hat, gilt auch für mich als definitiv geklärt, weil die genietete Halteblech am "Sternrad" das verhindert (noch mal großes Danke an Werner für die Erklärung).

Bei allen über Trommeln wirkenden Handbremsen, an denen ich selbst (zwischen 1972 und 2008) gearbeitet habe, erfolgte die Grundeinstellung ausschließlich über ein "Stellrad" bzw. (bei zwei Backen) zwei Stellräder innerhalb der Trommel. Erst/nur danach war im Bedarfsfall die Einstellung des Kabels bzw. der Kabel zu ändern (je nach verbautem Mechanismus an unterschiedlichen Stellen).

Bei der C5 konnte ich allerdings bislang keine Einstellmöglichkeit entdecken, Kabel straffer oder lockerer einzustellen. [smilie=biggrin.gif]

Das legt die Annahme nahe, dass die gesamte Konstruktion auf eine gewisse "Vorspannung" angewiesen ist, um richtig funktionieren zu können. Diese Vorspannung würde dann (sicherlich innerhalb recht enger Grenzen) zu einem "automatischen" Ausgleich von Spannungsverlusten (cable slack) führen.

Die Anleitung im OSM (Original Service Manual), wie man den "automatic ajuster" blockieren bzw. wieder entsprenn kann, verstehe ich bislang so, dass die korrekte "Vorspannung" in den Kabeln nur dann zustande kommt, wenn die Kabel bei einer ganz bestimmten Stellung des Handbremshebels montiert werden. Da der General mit den Service Manuals und TIS-Datenbank immer noch viel Geld verdient, kann ich hier leider nicht längere Auszüge einfügen.

Dazu wie das am Handbremshebel praktisch aussieht, muss ich noch ein oder zwei Fotos beschaffen, die ich erst nach dem Wochenende posten kann.

Alles in allem, kein Grund zur Aufregung, Gefühlsausbrüchen oder gar persönlichen Attacken [smilie=drinks.gif]

Gruß
Martin
dr.duck
 
Beiträge: 267
Registriert: 23.02.19, 19:59

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon Molle » 15.06.19, 08:47

Hier habe ich Fotos von einem Fahrzeug bei dem eine Fachfirma Multimedia verbaut hatte.
Ja,ich weiß,die Kabel laufen durch die Handbremse.Grins

Aber auch hier ist keine Verstellmöglichkeit zu sehen.



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Molle
 
Beiträge: 1480
Bilder: 10
Registriert: 08.07.13, 09:19
Wohnort: D-52477Alsdorf
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C5 LS2

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon dr.duck » 15.06.19, 11:00

Automatic aduster lock.png
Automatic brake adjuster.jpg
Hallo Werner,

gleichermaßen Dank für die Bilder wie für Deine Geduld!
Ich denke, jetzt kann man das Problem auf den Punkt bringen: Wenn man den Service Manuals für mehrere Jahrgänge der C5 glaubt, wird der "automatic adjuster" blockiert, indem man nach Ausbau eines Bremskabels und dessen komplettem Rückziehen ohne Übedehnung die beiden markierten Öffnungen zur Deckung bringt und dann mit einem Kabelbinder oder Stift fixiert. Nach Wiederanbringung des Bremskabels werden Kabelbinder/Stift wieder entfernt. Anschließend soll der Handbremshebel drei Mal angezogen und gelöst werden,um den "auto adjust" auszulösen.

Da das "Innenleben" des Mechanismus nicht zu sehen ist, hat sich mir bislang nicht erschlossen, wie das konkret funktioniert und ob das letztlich ein über Jahre hinweg fortgesetzer Hokuspokus ist oder auf einer Vorspannung basiert [smilie=pardon.gif] Aber um das zu klären, sind ja eigentlich Threads wie dieser auch da.
Ich denke, dass Andree mit dem Stichwort kleine Raste den Ansatz zur Lösung des Rätsels geliefert hat.
Gruß
Martin [smilie=drinks.gif]
dr.duck
 
Beiträge: 267
Registriert: 23.02.19, 19:59

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon andree » 10.07.19, 15:02

So, ich hab die Handbremssache jetzt mal unter die Lupe genommen, was das bringen soll wenn man die 2 Bohrungen übereinander schiebt, und mit einem Draht fixiert.
Kurz vorweg:
Ändert gar nichts, außer dass man hinten an der Feststellbremse das Seil besser aus- und einhängen kann. Aber mit einer Automatischen Nachstellung hat das nichts zu tun!

Funktion:
Wie weiter vorne schon geschrieben ist im Handbremshebel ja die kleine Raste, die beim Ziehen in eine Verzahnung greift, an der das Seil befestigt ist.
Dies dient zum Ausgleich falls sich das Seil längen würde.
Da das aber nichts bringen würde, wenn das Seil durchhängt, ist da noch eine Feder, welche die Verzahnung (an der das Seil befestigt ist), leicht unter Spannung hält.
Wenn man nun die beiden Bohrungen übereinander fixiert, macht man nichts anderes als die Feder zu spannen damit das Seil durchhängt.

Anders rum erklärt: Wenn man hinten an den Seilen zieht, spannt sich die Feder ebenso, bis die Bohrungen fluchten!
Das ganze passiert also so oder so beim Einbau des Seiles !

Die Bohrungen übereinander zu bringen, und sie in der Position zu fixieren ist also nur eine Ein- und Ausbauhilfe des Bremsseils.
Aber um das Seil aus- oder einzubauen ziehe ich lieber von Hand an dem Seil, oder Schraube die Seilhalterung ab, bevor ich die Mittelkonsole raus baue um die Bohrungen übereinander zu fixieren.

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 946
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon dr.duck » 11.07.19, 09:36

Anscheinend haben wir zumindest in den letzten Beiträgen in diesem Thread etwas aneinander vorbei geredet/geschrieben...
Dass am Handbremshebel nichts ist, was zu einer Nachstellung der Bremsbeläge führen kann, ist völlig unstrittig. Allerdings heißt "automatic adjustment" im Deutschen auch nicht mehr als "automatische Nachstellung". Deren Funktion, die sich (ausschließlich) auf einen auf Vorspannung basierenden Ausgleich von Spannungsverlust/Längung des Seils beschränkt, hast Du sehr exakt beschrieben und erläutert. [smilie=drinks.gif]

Eine solche Funktion war zu Zeiten der C5 kein technisches Novum, bei vielen anderen sportlichen Fahrzeugen mussten allerdings Längungen des Seils/der Seile noch "von Hand" (meistens mittels der Nachstellung von Muttern auf Gewinden am Ende der Außenhülle des Zugs) kompensiert werden.

Gruß
Martin
dr.duck
 
Beiträge: 267
Registriert: 23.02.19, 19:59

Re: Handbremsbeläge C5 wechseln

Beitragvon andree » 11.07.19, 14:57

Das fand ich aber sogar besser!
Mein alter BMW hatte am Handbremshebel für jede Seite solche manuellen Versteller dran.
So konnte man die Handbremse sehr genau einstellen, wenn man nur den Handbremssack nach oben gezogen hat.

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 946
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

VorherigeNächste

Zurück zu C5 Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste