C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Alles rund um die Technik der C6

C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon Rodolfo » 08.01.22, 21:02

hallo zusammen
besitze seit ein paar Monaten eine wunderschöne C6 mit erst 45000km, Automatengetriebe mit nur 4 Fahrstufen.
weiss dass diese Getriebeversion veraltet ist und von der C5 stammt.
1. Frage: hat jemand grössere Probleme mit diesem Getriebe gehabt?
2. Frage: was ist mit der Lenkgeometrie? das Auto hat die Serienbereifung; bei stark eingeschlagener Lenkung speziell beim retourfahren "schaben" die Vorderräder etwas für den Asphalt. wer kennt das?
ev negativer Sturz vorne?
Rodolfo
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.01.22, 20:53
Wohnort: nähe Luzern/Schweiz
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 Cabrio 2006, 4Gang Autom.silber

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon andree » 09.01.22, 01:14

Hallo,
das mit dem Schaben bei großem Lenkeinschlag ist bei allen Autos ganz normal und hängt mit der Lenkgeometrie zusammen.
Je breiter dann noch der Reifen, desto stärker das Schaben. Die Kurveninnenseite eines Rades muss bei einer Kurve ja weniger Weg zurücklegen als die Außenseite. Da das Rad aber innen und außen mit der gleichen Drehzahl läuft, bleibt ihm nichts anderes übrig als zu schaben.
Bei warmem Wetter ist der Reifen weicher, und der Gummi kann die Unterschiede eher noch ausgleichen.
Aber wenn es kalt und der Gummi somit härter wird, schabt es stärker.

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 1533
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon RainerR » 09.01.22, 09:00

Habe dieses "veraltete" Getriebe seit 20 Jahren und 85000 km in meiner C5 und nicht die geringsten Probleme. Solltest du auch nicht haben, wenn du vernünftig schaltest und nicht am Wählhebel rumreisst,

Gruss RainerR
RainerR
 
Beiträge: 6366
Registriert: 14.07.13, 08:41
Wohnort: Dorsten-Rhade
Fahrzeug: C5 Cabrio,2001, blau

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon Nighthawk 2307 » 09.01.22, 09:55

Ich fahre das auch in der C5, da heißt es 4L60E, in der C6 dann 4L65E, da es an die höhere Motorleistung angepasst worden ist.

Bei dem 4L60E ist sind vorallem zuhohe Temperaturen und schalten von Hand, also selber mit dem Wahlhebel bestimmen, welchen Gang du möchtest, der Tod.
Wenn ich viel vollstanteil bei meinen Fahrten habe, habe ich immer Getriebeöp und Motoröl Temperatur im Blick.

Ich mache bei 110°C Getriebetemperatur Schluss und bei 120°C Motoröl.

Mein C5 Getriebe hat jetzt 201.000km runter, keine Probleme. Es gibt aber auch Leute, die das Getriebe mit 100.000km kaputt hatten.

Bei vernünftiger Behandlung sollte das bei dir auch keine Probleme mit langer Haltbarkeit geben. Wenn du nicht Erster Besitzer bist l, lohnt sicher mal eine Getriebeölspülung, dann kann man sicher sein, das zumindest das Öl nicht durch hohe Temperaturen angegriffen ist.

Gruß Philipp
Bild
Benutzeravatar
Nighthawk 2307
 
Beiträge: 812
Registriert: 13.07.13, 07:30
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, 1999, Pewter

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon Mr.Magicpaint » 09.01.22, 09:57

Als erstes, willkommen on Bord [smilie=drinks.gif]

Zum Schaben der Reifen:
Je älter die Reifen und um so kälter die Außentemperatur um größer das Schaben, die Vette hat eine Sperre im Differential, die schiebt das Auto gerne gerade aus, daher kommt das Schaben auch.

Zum Getriebe:
Wenn man nicht zu oft selber Schaltet, denn darunter leiden die Spannbänder was dann zu einem Austausch führen wird, ist es bei regelmäßiger Wartung wohl unkaputtbar, also besser selber schalten lassen.
Bild Bild

Fa. MAGICPAINT
service@magicpaint.de

Tel.: 02261/2050209
Mobil: 0171/2039849
Benutzeravatar
Mr.Magicpaint
Moderator
 
Beiträge: 3511
Registriert: 08.07.13, 10:53
Wohnort: D-51645 Gummersbach
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 GS EZ 2011 eine der wenigen Silbernen

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon andree » 09.01.22, 10:14

Hallo,
so weit ich weiß, haben auch nicht alle C6en einen Getriebeölkühler, oder ?
Ich meine, das haben nur die mit Z51 ?

Falls keiner vorhanden ist würde ich auf jeden Fall einen nachrüsten,
oder eben immer die Temperaturen im Auge behalten.

Je größer der Kühler, desto länger hält das Getriebe [smilie=laugh2.gif]

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 1533
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon Molle » 09.01.22, 11:10

Die Automatik gab es ,wie auch in der C5,nur mit Getriebeölkühler.
Es gab in den USA tatsächlich Schaltfahrzeuge ohne Getriebeölkühler.
Benutzeravatar
Molle
 
Beiträge: 1680
Bilder: 10
Registriert: 08.07.13, 09:19
Wohnort: D-52477Alsdorf
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C5 LS2

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon andree » 09.01.22, 11:35

Stimmt ja. Bei der Automatik C5 ist ja der kleine Wärmetauscher im Wasserkühler. Hatte ich völlig vergessen...
Ist der bei der 4 Gang C6 auch so unterdimensioniert wie bei der C5?

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 1533
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon RUBY » 09.01.22, 12:09

Der aber nicht ausreicht.
Temp.
110 Grad sollte bei der Getriebeöltemp schon die Obergrenze sein.
Gemessen wird ja in der Ölwanne. An den Lagerstellen sind es dann wenigsten 130 Grad.
Es gibt im Standartgetriebe Lager, wo die Laufrollen (Nadeln) mit einem Kunststoffkäfig auf Abstand gehalten werden.
Wird der zu warm und verliert dieser Käfig damit sein mechanische Eigenschaften ist der Lagerschaden da.
Die normale Corvette ist nicht Vollgasfest. 10 Minuten Vollgas auf der Autobahn sind sowohl Getriebe als auch Motoröl auf Anschlag.
Hier muss in beiden Systemen mit einem zusätzlichen Kühlern nachgeholfen werden.

Haltbarkeit
Es ist übrigens ein weit verbreiteter Irrtum , das ein Schaltgetrieb länger hällt, aus ein Automat.
Mehrer Händler haben mir bestätigt, die tauschen mindestens 5 X mehr soviel Schaltgetriebe.
( Thema Rückwärtsgang meim MN6)
Auch bei der C6.

Ein Automat kann nach 40 000 Schott sein, oder erst nach 250 000 Km.
Vor allen immer wieder Vollgasspurts( Unter Volllast schalten) belastet das Getriebe.
Es gibt im Getriebe Bremsbänder und Reibkupplungen.
Leider nach 20 Jahren kann es selbst intern zu Undichtigkeiten kommen.
Deshalb wird eine Revision nach 20 Jahren empfohlen.
Mit einem Verstärkungspaket, damit alle Lager haltbarer werden.
Raybestos bietet da ein Paket an. Ist aber nicht günstig das ganze,
3K + Ein/ Ausbau des Getriebes.

Wartung
Ganz wichtig ist , auch wenn es nicht im GM Plan so steht, ein regelmäßiger
Getriebeölwechsel alle 20 000 Km oder 5 jahre stattfindet.
Ist nicht ganz günstig, der Filter kostet 80 Euro, und 6 L Öl sind auch 120 Euro.
Ich war erstaunt, was für ein unterschied das beim Schalten mit frischem Öl war.

Schalten Automat.
Sollte man entweder unterlassen dort sehr genau wissen, was man tut.
Als Neuling habe ich mal bei 80 KmH in den ersten geschaltet.
Was zum blockieren der Hinterachse führte. Das ist sehr unangenehm in der Kurve.
Auskupplen geht ja nicht, selbst ein schalten auf N funktioniert nicht ohne Zeitverzögerung.

Wenn man runterschalten muss, sollte man die Drehzahlbereich der Stufen kennen
Und das mit wenig Drehzahlunterschied und mit Zwischengas durchführen, dann ruckt das auch nicht

Sportlich mit Automat.
Ach kann man sportlich fahren mit einem Automat.
Wenn man z.B in Suhl bergauf sportlich will, schaltet man auf Stufe 2.
Und der 2. Gang bleibt dann auch drin. Ein wenig fahren wie ein Schaltwagen.
Da der Motor ein bereites Drehmomentband hat, reicht das zwischen 40 und 120 Kmh
um da Fahrspaß zu haben, ohne Schaltvorgänge zu haben , welche Unruhe in den Wagen bei Kurvenfahrt bringt.

Grüße Frank
Zuletzt geändert von RUBY am 09.01.22, 12:44, insgesamt 2-mal geändert.
RUBY
 
Beiträge: 1792
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon andree » 09.01.22, 12:39

Wenn man die Getriebe auf der Autobahn kocht, halten beide nicht lange, das stimmt.
Wenn aber auf die Temperaturen geachtet wird, ist das Schaltgetriebe schon sehr viel robuster.

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 1533
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon Molle » 09.01.22, 12:45

andree hat geschrieben:Stimmt ja. Bei der Automatik C5 ist ja der kleine Wärmetauscher im Wasserkühler. Hatte ich völlig vergessen...
Ist der bei der 4 Gang C6 auch so unterdimensioniert wie bei der C5?

Gruß André

Die Dicke des Kühlers ist die des C6 Z06 Kühlers,halt nur mit 2 Wärmetauschern.
Links Motoröl,rechts Getriebeöl.
Die Kühler sind im Motorölkühlerwärmetauscherbereich eine Schwachstelle.
Da reissen sie sehr oft.
Benutzeravatar
Molle
 
Beiträge: 1680
Bilder: 10
Registriert: 08.07.13, 09:19
Wohnort: D-52477Alsdorf
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Corvette C5 LS2

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon RUBY » 09.01.22, 12:58

Ist das Getriebe den kaputt?
Grüße Frank
RUBY
 
Beiträge: 1792
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon Rodolfo » 09.01.22, 14:05

danke dir, sehr interessant
ein Teil kannte ich, der Rest war neu, werde mich versuchen auch so zu verhalten
Gruss
Rolf
Rodolfo
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.01.22, 20:53
Wohnort: nähe Luzern/Schweiz
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 Cabrio 2006, 4Gang Autom.silber

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon andree » 09.01.22, 14:06

Danke, für die Aufklärung, Molle!

Gruß André
LS 7 powerd by CCRP Bild
Benutzeravatar
andree
 
Beiträge: 1533
Registriert: 15.09.13, 19:14
Wohnort: Baden
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5 LS7 Convertible MN6

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon Rodolfo » 09.01.22, 17:41

hallo Moderator
erlaube mir, Dich mit sehr ähnlichem Auto nochmals kurz zu kontaktieren. bin wie geschrieben eher ein Vette-Neuling, habe aber via Internet (u.a. auch you tube) viel von diesem wunderbaren Auto in Erfahrung bringen können, auch wenn die fast 400seitige Betriebsanleitung noch immer ein paar Rätsel aufgibt [smilie=blind.gif] .
1) obwohl meine Vette erst 2006 eingelöst wurde erstmals, besitzt sie noch immer das 4-Gang Automatengetriebe, kurz danach gabs ja dann den 6Gänger. greife beim fahren gerne mal in die Schaltung, vor Ampel z.B. in den 3., enge Garageneinfahrt in den 2. oder mal vor heftigem Sprint aussserorts kurzfristig auch von D in den 3. - belastet das alles das Getriebe unnötig, oder ists ok? schalte stets sachte.
werde im Frühjahr jedenfalls einen Oelwechsel beim Automaten inkl Spülung machen lassen (nicht bei irgend einem inkompetenten GM-Händler, nein, bei einem reinen Corvette-Spezialisten.
2) das ewige Thema schlappe Batterie: habe eine kalte Garage. obwohl Batterie fast neu: wenn der Bolide ein paar Tage steht wie jetzt in diesen Wochen, dann lade ich die Batterie besser zu früh als zu spät. sollte mal das Auto länger stehen und die Batterie den Geist ganz aufgeben, und Motorhaube und Fenster alles zu, ja dann gibts doch ganz grosse (unlösbare?)Probleme oder??- meine Vette besitzt noch nicht den Kabelzug im Kofferraum auf dem linken Kotflügel, um die Türe notfalls mechanisch zu öffnen (und damit auf die vordere Haube). - habe mir angewöhnt, beim garagieren stets die Motorhaube zu öffnen für den Fall der Fälle, um später an die Batterie ran zu kommen.
danke herzlich für deine Meinung und deine Erfahrung mit diesen grandiosen, potenten, faszinierenden echten und dennoch bezahlbaren Sportwagen.
herzliche Grüsse aus Luzern
Rolf
PS: wie kann ich allfällige Fotos hier hochladen? welche einzelnen Schritte brauchts dazu??
Rodolfo
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.01.22, 20:53
Wohnort: nähe Luzern/Schweiz
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 Cabrio 2006, 4Gang Autom.silber

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon RUBY » 09.01.22, 18:30

Die "Backterie" ist ein anders Fass.
Erfahrungsgemäß musst du sicher sein, dass die Daten Busse runter fahren und sich abgschalten.
Spezeill der Class 2 Bus.
Und natürlcih benötigt ist der Funkempfänger der ZV en auch irgendwo her Saft.
Meine erfahrungen sind 14 Tage , dann solte man nachladen oder fahren bei der C5
Bei den frühen C6 ( 2004 2006 ) ist das ähnlich . Wir haben im Club eine 2005 C6 Automatic, die
hat das gleiche Probleme wei meine C5.

Es gibt da den Cetek Time to go ran und gut ist.
Geht bei meiner C5 über die 12 V Steckdose in der Mittelkonsole, die ist ständig unter Strom.
Da bleibt der dann immer dran. Und im geladen Zustand kostet das kaum Strom. ( 8 W habe ich mal gemessen)
Die ganz frühen 2004 Modelle hatten auf der Fahrerseite im Normalfallschloss.
Alle anderen Modelle haben hinten in der Numernschildnähe eine mechanische Kofferraumentriegelung.
Da musst du durch den Kofferraum durchkriechen, falls Du ein Coupe hast.
Bein Cario ist das nicht lustig nach vorne zu kommen um die Motorhaubenentriegelung zu öffen. [smilie=dash2.gif]

Nur zur C6 Info:
Ab BJ ( Modeljahr MN ) 2006 gab es das 6 Gang Getriebe,
ab 2008 und den gesuchten LS3 Motor.
Es ist schon Bitter zu sehen, das manche ältern C6 für 20K den Besitzer wechseln.
Eine LS3 als Schlalter steigen derzeit stark, da gibt es kaum noch was brauchbares unter 30K. [smilie=blush.gif]
Grüße Frank
RUBY
 
Beiträge: 1792
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Bilder

Beitragvon RUBY » 09.01.22, 18:50

Rolf
PS: wie kann ich allfällige Fotos hier hochladen? welche einzelnen Schritte brauchts dazu??[/quote]


Foto erstellen.
Auf maximal 300 Kb ( 0,3 MB ) verkleinern. Z.B mit Office Picture Manager .
Bild bearbeiten und dann als Dokuent verkleinern . Dann Bist Du auf ca 300 Kb.
Auf deinen Rechner speichern.
Dann Beitrag öffen.
Unten links Datei hochladen anwählen, und dann absenden.
Grüße Frank
RUBY
 
Beiträge: 1792
Registriert: 30.07.13, 22:33
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C5, C5 , C3

Re: C6 Cabrio LS2, 1. Inv.setzung 3.2006

Beitragvon Rocky00748 » 09.01.22, 18:53

140 Grad Öl sollte kein Problem sein bei den heutigen Ölen z.B. bei dem
Mobil 1 FS 0W-40
Bild

LG HORST
Benutzeravatar
Rocky00748
 
Beiträge: 2792
Bilder: 3
Registriert: 11.07.13, 20:56
Wohnort: Rellingen
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: C6 ZR1 2010 Schwarz Orange


Zurück zu C6 Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste